Mitgliedszahlen Thüringer Basketball 2020

11. Mai 2020 Von Matze

Der Landessportbund Thüringen e. V. hat seine Mitgliedszahlen für 2020 bekannt gegeben. Basketball ist weiter im Aufwind – jedoch mit viel Potential nach oben.

Insgesamt kann man sich als Basketballfreund im grünen Herzen Deutschlands nicht beschweren: erneut konnte der Thüringer Basketball Verband an Mitgliedern zulegen. Waren im Vorjahr noch 3.529 SpielerInnen* in 63 Vereinen organisiert, sind es nun 3.896 in 65. Das ist die wahrscheinlich höchste Mitgliederanzahl im Thüringischen Basketball aller Zeiten (leider sind vergangene Daten nur bruchstückhaft überliefert). Seit 2016 (3.107 Mitglieder) konnte man im Schnitt 5 % pro Jahr zulegen.

Besonders erfreulich ist dieser Zuwachs, weil er deutlich stärker ist als in anderen Sportarten. Während die neuen Zahlen einen Zuwachs von knapp 11 % bedeuten, verliert König Fußball knapp 1 % und die beiden anderen beliebten Hallensportarten Hand- und Volleyball gewinnen jeweils „nur“ 2 bis 3 % an Mitgliedern. Trotzdem stehen diese absolut mit 9.744 bzw. 12.789 Mitgliedern noch deutlich vor unser aller Lieblingssport.

Insbesondere im Bereich Frauen- und Mädchenbasketball konnte man sehr gute Zahlen vorweisen, hier schlägt ein Zuwachs von 30 % zu Buche. Auch bei den unter 14-Jährigen sieht es sehr gut aus, 162 neue junge SpielerInnen bedeuten ein Plus von 17 %.

Natürlich sind diese erfreulichen Zahlen nur ein Anstoß und mehr ist möglich. Schaut man sich die Liste der größten Thüringer Sportvereine an, sucht man (mit Ausnahme der Unisportvereine) vergeblich Basketballclubs. Der 25.-größte Verein auf der Liste, der Gesundheits-Sportverein Leinefelde-Worbis e.V., hat 926 Mitglieder. Erinnern wir uns an die Mitgliederanzahl von Science City Jena zurück, so gab es Ende letzten Jahres 336 aktive SpielerInnen im Verein. Und mit Verlaub (und ohne Leinefelde-Worbis zu Nahe treten zu wollen) denke ich, dass wir doch locker 600 passive Mitglieder zusammenkriegen müssten. Und zum Vergleich: der FCC hat 4.066 Mitglieder. Auch das müssten wir doch eigentlich schaffen …

Alle Zahlen findet ihr auf den Seiten des Landessportbund Thüringen.

*In den Zahlen des Landessportbundes werden nicht nur aktive, sondern auch passive Mitgliedschaften gezählt. Der Einfachheit halber wird der Begriff SpielerInnen gleichbedeutend mit Mitglieder benutzt.